Deutscher hackt NSA Website

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Deutscher hackt NSA Website


      Ein deutscher Hacker hat sich Zugang zur NSA-Webseite verschafft und dort Änderungen durchgeführt. Nach eigener Aussage war die Seite leicht zu hacken.

      Ein sächsischer Computerexperte hat sich einem Medienbericht zufolge Zugang zur Homepage des US-Geheimdienstes NSA verschafft.
      Dort platzierte der Hacker eine eigene Botschaft, wie der Hacker im Radiosender MDR Info berichtete.
      Er ersetzte demnach das NSA-Motto "Codebreakers and Codemakers" durch den Schriftzug "Durchleuchten Sie Ihre Homepage".


      Die Lücke sei nicht ungefährlich, sagte der Hacker, Matthias Ungethüm, dem Sender.
      Über solche präparierten Websites könnten Trojaner auf die Rechner von Nutzern geschmuggelt werden.
      Das ausgetauschte Bild war nur beim Aufrufen eines speziell bearbeiteten Links zu sehen, sagte MDR-Info-Redakteur Michael Voß.
      Die anderen Besucher der Webseite hätten die reguläre Version angezeigt bekommen.
      Ungethüm habe auf dem Rechner der NSA zudem "einige harmlose Befehle" wie Rechenaufgaben durchführen können.
      Dabei ging es lediglich um den Zugriff auf die NSA-Webseite. Die streng geheimen Datenbanken des Dienstes sind nicht betroffen.
      Nach Aussage des Hackers sei der Eingriff vergleichsweise einfach gewesen.
      "Das ist jetzt keine Lücke, die wirklich viel Fachwissen beansprucht", sagte er. Die Lücke habe er der NSA gemeldet.

      Quelle: Klick!
      ©Brotecular

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Modrixx ()

    • Gibt es dazu auch eine Quelle?
      Wäre Ich das gewesen, hät Ich die "streng geheimen Datenbanken" nicht Links liegen gelassen :P
      - Und ab jetzt hälst du Schnauze, Gerd! Das ist VBT und du nur Dorfrapper! Du klingst bisschen nach Entetainment, nur noch schlechter. Geh weiter Cocks lecken, du Rotzbengel, is' doch besser. Das ist Streichholz gegen Deutschlands Brock Lesnar! -
    • Blackbook schrieb:

      Gibt es dazu auch eine Quelle?
      Wäre Ich das gewesen, hät Ich die "streng geheimen Datenbanken" nicht Links liegen gelassen :P

      Darauf hat er noch lange keinen Zugriff.. Er hat sich nur Zugriff auf die Webseite verschaffen können.. Die "streng geheimen Datenbanken" sind darüber ja nicht erreichbar...
      Die deutsche Sprache ist Freeware.
      Das heißt, du darfst sie uneingeschränkt nutzen. ABER(!) die deutsche Sprache ist NICHT(!) Open Source.
      Das heißt, du darfst sie NICHT(!) nach deinen Vorstellungen verändern!
    • Modrixx schrieb:


      Nach
      eigener Aussage war die Seite leicht zu hacken.
      Vermutlich mit Absicht so leicht ^^ damit sie ihn jetzt zurück finden können und sein PC erstmal durchleuchten :D

      Ne aber als ich den Titel hier gelesen hatte musste ich das direkt auf FB teilen.