betriebssystem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also, ich nutzte Windows 10, weil es einfach das neuste Betriebssystem ist, und damit auch sehr sicher ist. Außerdem wird Win10 ständig mit Updates erweitert, was auch den Spaß und zweck steigert. Dazu kommt noch, dass es für die meisten kostenlos ist.

      Allerdings, was ich nicht so gut finde, ist, dass es immer so viele Beschwerden gibt, die im übrigen voll berechtigt sind, wenn Microsoft den Nutzer zu dem Upgrade zwingt. Tja, aber mit den Updates, dass ist schon in meinen Augen, sehr Traurig, dass ich mehrere Monate auf mein Upgrade auf Win10 warten muss, und das ist mit den Updates auch nicht viel besser.

      Im gesamten bin ich der Meinung, dass Microsoft, Win10 viel zu früh, auf den Markt gebracht hat. Naja, es wurden ja nur die Programme ein bisschen Moderner gemacht, und nicht wirklich, neue hinzugefügt. Aber warten wir mal, was uns die Updates noch bringen.
    • Ich nutze auch Windows 10 und bin sehr zufrieden. Bis zum jetzigen Zeitpunkt hatte ich keinerlei Probleme (teu teu teu ^^ ). Positiv ist die Nutzerfreundlichkeit. Man findet alles sehr zügig. Windows ist meiner Meinung nach gut strukturiert und aufgeräumt.
      Ein Nachteil von Windows 10 ist das ganze Kontensystem. Willst du einen bestimmten Dienst wie z.B. Cortana nutzen, benötigt man ein Microsoft-Konto. Das ist eher ein Rückschritt und zeigt die Realität des Gläsernen PC-Nutzers.

      Im Laufe meines Studiums kam ich auch schon mit Linux Ubuntu in Kontakt. Eine solche Umstellung ist stark gewöhnungsbedürftig. Allein schon, dass das Symbol zum Schließen links ist :whistling: .
      Mit Linux hat man den Vorteil, dass ein Angriff von Viren und Co eher seltener ist, weil für Hacker Linux nicht so lukrativ ist (zwecks dieser relativ geringen Nutzerzahl).

      Mein Fazit:
      Wenn man wie ich mit Windows aufgewachsen ist, will man im Grundegenommen kein anderes BS.
      Selbiges gilt für Linux. Würde ich mich mit diesem BS noch mehr beschäftigen, könnte ich noch mehr Vorteile erkennen.
    • Tooltime schrieb:

      Willst du einen bestimmten Dienst wie z.B. Cortana nutzen, benötigt man ein Microsoft-Konto.
      Das wurde bei dem Herbst Update gefixed, dass man für Cortana kein Microsoft Konto mehr benötigt. Aber da das bei Microsoft nicht funktioniert mit den Updates, brauch man aktuell noch ein Konto, was mich auch irgendwie aufregt, ich meine Cortana ist eine neue Funktion bei Win10 und ich kann sie nicht nutzten, da ich kein Microsoft Konto habe. Aber extra dafür mir eins anlegen, möchte ich nicht, da ich jetzt eh weiß, das man mit dem Herbst Update kein Konto mehr benötigt für Cortana.
    • Wenn das Upgrade auf Windows 10 1511 (Herbstversion) von Windows Update nicht erfolgreich durchgeführt werden kann, lade dir einfach von Microsofts Webseite das Media Creation Tool herunter und führe das Upgrade damit durch. Das funktioniert auch, wenn das Upgrade mit Windows Update fehlschlägt oder gar nicht erst angeboten wird.
      Viele Grüße von TheSimulationExperts (TrainExpert und TruckExpert)
      Projektleiter von SimLiveRadio, Let's Player auf YouTube, MHAPro Maps-Betatester
      Kein Support per PN!
    • TheSimulationExperts schrieb:

      Wenn das Upgrade auf Windows 10 1511 (Herbstversion) von Windows Update nicht erfolgreich durchgeführt werden kann, lade dir einfach von Microsofts Webseite das Media Creation Tool herunter und führe das Upgrade damit durch. Das funktioniert auch, wenn das Upgrade mit Windows Update fehlschlägt oder gar nicht erst angeboten wird.
      Bleiben meine Daten dann auch enthalten?
    • Ja, du hast mit dem Tool die Möglichkeit einzustellen, was du alles behalten möchtest. Es kann aber trotz allem passieren, dass während dem Upgradeprozess bestimmte inkompatible Programme entfernt werden. Das kann beim Upgrade über Windows Update aber auch passieren, da sich die beiden Upgradeprozesse so gut wie nicht voneinander unterscheiden.
      Viele Grüße von TheSimulationExperts (TrainExpert und TruckExpert)
      Projektleiter von SimLiveRadio, Let's Player auf YouTube, MHAPro Maps-Betatester
      Kein Support per PN!
    • mikegain schrieb:

      was bleibt einem anderes übrig?:-)
      ganz einfach Win 10;)

      also ich muss sagen, ich hab mich auch etwas geziert mit dem umstieg von Win 7 auf 10, muss jedoch sagen dass ich bis heute noch nichts negatives erlebt habe.
      Gut dass man ein konto bei outlook/ Hotmail haben muss ist klar nicht perfekt und kann nervig sein, jedoch sollte jeder Android nutzer das kennen (Gmail/ Google ist ja auch erforderlich) Die Passwort abfrage beim hochfahren kann man ja relativ einfach ausschalten;)

      Der unterschied von Win 7/ 10 ist gerade in der Benutzeroberfläche garnicht so gravierend Arbeitsplatz e.t.c ist alles ähnlich aufgebaut wie in 7 es kam einfach das Ganze appzeugs hinzu, jedoch bin ich davon nicht sehr begeistert. Aber im grunde ist das auch nur ein weiteres DRM program und ich finde auf eins mehr kommt es wirklich nicht an (Steam, Origin, Ubisoft) ausserdem muss man diese zusatz features ja nichtmal nutzen! Hab auch Edge direkt von der kiste geschmissen da ich FF treu bleibe

      Und Cortana, ist doch eh fürn Müll, MS versuch Apple nach zuahmen, solange ich noch 10 finger habe werde ich auf das Zeugs getrost verzichten können;)
      Oink, oink, Kleines schweinchen!!!


      Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginären Freund hat.
    • TheSimulationExperts schrieb:

      Ja, du hast mit dem Tool die Möglichkeit einzustellen, was du alles behalten möchtest. Es kann aber trotz allem passieren, dass während dem Upgradeprozess bestimmte inkompatible Programme entfernt werden. Das kann beim Upgrade über Windows Update aber auch passieren, da sich die beiden Upgradeprozesse so gut wie nicht voneinander unterscheiden.
      Tja, dass ist ja so ein bisschen meine Sorge, dass auf einmal wichtige Programme nicht mehr auf meinem Laptop vorhanden sind.
    • Dann will ich auch mal meinen Senf dazu geben.

      Ich benutze Windows 10. Habe auch schon vor Release die Insider-Preview Versionen benutzt und bin vollkommen zufrieden.

      Die Performanz und der Start ist derzeit nicht zu übertreffen.
      Da ich schon seid langen Nutzer von Microsoft Software bin stört mich auch das MS-Konto nicht da ich ein solches natürlich seid Jahren besitze.
      Auch ist die Kompatibilität mit meinen anderen MS Produkten (Maus, Tastatur, Webcam, XBox-Controller, Office 2016 ...) ist gegeben.

      Und wie ich schon sagte. Ich bin stolzer Microsoft Kunde und bin gewillt für ein gutes OS und gute Software auch gerne ein paar € mehr auszugeben.
      MfG
      Tyroonis


      Man muß mit den richtigen Leuten zusammenarbeiten, sie achten und motivieren. Dauerhafter Erfolg ist nur im Team möglich.

    • Marcu299 schrieb:

      Tja, dass ist ja so ein bisschen meine Sorge, dass auf einmal wichtige Programme nicht mehr auf meinem Laptop vorhanden sind.
      Ganz einfach, mach ein Backup (was sowieso von vorteil ist, und jeder von zeit zu zeit machen sollte) dann gehen bestimmt keine daten verloren resp. du kannst sie dir dann aus dem backup wieder rüber ziehen
      Oink, oink, Kleines schweinchen!!!


      Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginären Freund hat.
    • The Dwarf schrieb:

      Marcu299 schrieb:

      Tja, dass ist ja so ein bisschen meine Sorge, dass auf einmal wichtige Programme nicht mehr auf meinem Laptop vorhanden sind.
      Ganz einfach, mach ein Backup (was sowieso von vorteil ist, und jeder von zeit zu zeit machen sollte) dann gehen bestimmt keine daten verloren resp. du kannst sie dir dann aus dem backup wieder rüber ziehen
      Wie mache ich denn ein Backup?
      Ich bin aber dann trotzdem noch vorsichtig, und überlege mir ob ich mir, dass Update 1511 holen werde.
    • Marcu299 schrieb:

      Wie mache ich denn ein Backup?
      Ich bin aber dann trotzdem noch vorsichtig, und überlege mir ob ich mir, dass Update 1511 holen werde.
      am besten bemühst du dafür Google, dafür gibts aber ne windows funktion (unter sicherheit wiederherstellungspunkt festlegen)
      Oder du kopierst einfach die wichtigen Programme & Konfigurationen auf ne externe Festplatte/ DVD/ USB stick
      Oink, oink, Kleines schweinchen!!!


      Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginären Freund hat.
    • Ich persönlich bin Win7 Nutzer und werde auch dabei bleiben. Win10 sei mal dahingestellt wie gut es tatsächlich ist. Einige kommen damit ja super klar ich hab es mir auf meinen Laptop installiert und bin nicht überzeugt. Es gibt noch einige kleine Fehler und nicht jedes Programm kommt damit zurecht. Was mir als erstes aufgefallen ist, dass man ein Outlook Konto haben muss, was für mich schon ein klarer rausschmiss aus der Beliebtheitsskala bedeutet, denn das ist unnötig und verschwendetet Zeit. Wenn man sich extra registrieren muss um einen Computrer zu nutzen ist schon krass. Ausserdem bin ich jemand der nicht immer jeden scheiß haben will somit musste ich auch feststellen, dass man die Updatefunktion nicht abstellen kann..
      Also wie gesagt Win7 finde ich noch das gescheiteste von allen anderen. Würden Spiele und andere Programme auf Linux laufen würde ich glatt auf Linux umsteigen :D Aber das ist eine komplett andere Baustelle.
    • coolets3 schrieb:

      ich selber nutze windows 10 und kann nur sagen dass es sich empfiehlt :) und linux hatte mein kollege und durfte ets2 ausprobieren alles gescheitert auf linux
      Linux ist ja auch eher ungeignet für Spiele da soweit ich weiß der Anwendungsgrund meist ein Server bzw die Programierung ist. Dann kommt es ja noch darauf an welche Linux Version man nutzt mir ist Knoppix und Ubuntu am meisten bekannt.